Die Musik hat einen festen Platz in der Gemeinde. Es gibt 4 Chöre:

Kirchenchor



Im Januar 2000 fanden sich zum ersten Mal Sänger und Sängerinnen in Wittenburg zusammen. Der Chor war geboren und wir feierten im Jahr 2015 unser 15- jähriges Bestehen!
Unser Repertoire ist vielseitig. Unter der Leitung von Maria Waack, die in Leipzig Musik studierte, singen wir kirchliche Lieder aus alter und neuer Zeit, Gospel, Schlager und Volkslieder, sowohl auf Deutsch und Latein, als auch auf Englisch (keine Vorkenntnisse erforderlich).
Unsere Mitglieder kommen aus allen Altersgruppen. Wir sind ca. 50 an der Zahl.
Das Hauptanliegen  ist das gemeinsame Singen. Wir sorgen für die musikalische Gestaltung der Gottesdienste, organisieren Benefizkonzerte und  Adventssingen.
Auch erleben wir Highlights in Begleitung mit Cello, Saxofon, Geige und Flöte oder die Keltische Messe mit dem Jugend- und Kirchenchor.
Zum Chorleben gehören auch Feierlichkeiten, wie das Sommerfest und im Jahr2014 führte uns eine Chorfahrt für eine Woche nach Schweden.

Es gibt eine Menge Gründe, bei uns mitzumachen:

•wohl fühlen


...weil ich schon immer gern gesungen habe, ....Weil ich mich dort sehr wohl fühle, .....weil ich in entspannter Stimmung viel lernen kann, .....weil wir eine großartige "Chorleiterin" haben!, ....weil ich diese bunte Mischung von Menschen mit unterschiedlichstem musikalischen Hintergrund sehr bereichernd finde....

•gern singen


…weil ich gerne singe, das auch beruflich mit den Kindern und  es eine schöne Gemeinschaft ist...

•gemeinsamen Musizieren


…aus Freude am gemeinsamen Musizieren. Außerdem macht es Spaß und ist auch eine Herausforderung, immer wieder neue Stücke zu erlernen und dann auch irgendwann einmal aufzuführen. Man lernt (hoffentlich) richtig zuzuhören und seine Stimme richtig einzusetzen. Das Wort TEAM-Geist ist beim gemeinsamen Singen von besonderer Bedeutung. Nur zusammen wird es gut und macht dann auch Spaß...

•bunt gemixt


…Unser Chor ist sehr bunt gemixt, genauso treten wir auch auf – das mag ich. Am Mittwochabend tief Luft holen und dann einfach lossingen (oder lauschen). Mit vielen bin ich schon lange befreundet und wir lachen gern!!...

•Einladung


…Ich wollte schon sehr lange in einem Chor singen. Dann lud mich 2013 eine meiner Patientinnen zu einer Chorprobe ein. Es war Maria. Jetzt singe ich im Wittenburger Kirchenchor…

•nette Leute kennenzulernen


…Es war mein Wunsch mal in einem Chor zu singen und nette Leute kennenzulernen. Denn wie heißt es: „Wo man singt, da lass dich ruhig nieder.“ Leider dachte ich immer ich kann nicht singen, aber Maria schafft es zumindest, das es nicht zu sehr auffällt. Danke dafür und für die schönen Mittwochabende, die mich auf ganz andere Gedanken und viele interessante Gespräche bringen…

Haben Sie Lust, mit Anderen zu singen?
Ob Mann oder Frau, jung oder alt, egal ob Bass, Tenor, Alt oder Sopran - alle sind gleichermaßen willkommen! Denn: „ Singen kann jeder“ (Zitat Maria Waack)

Wir treffen uns:   -  jeden Mittwoch
-    um 19 Uhr
-    im Gemeindehaus in Wittenburg
für 90 Minuten zur Probe. Oft sitzen wir im Anschluss noch gemütlich im Pfarrhaus bei kleinen Leckereien und zum Erzählen, denn bei so vielen Mitgliedern feiert auch meistens jemand seinen Geburtstag.

Es gibt kein Vorsingen und auch Notenkenntnisse sind nicht notwendig. Unter Marias Leitung üben wir die Stücke einfach so lange, bis es super klingt.

Veranstaltungen 2016

Generalprobe Christvesper 2016


Es ist sicherlich ein gutes Zeichen - unsere Generalprobe zum
Weihnachtsgottesdienst war zum Verzweifeln. Posaunenchor und Kirchenchor teilen
sich die Empore. Es hat eine Zeit gedauert bis jeder einen Platz hatte, an dem
er die anderen hörte, den Dirigenten sah und die Noten den Vordermann nicht
störten. Das letzte Stück gelang einwandfrei und wurde zu dem ein Genuss, den wir
Ihnen am Heiligen Abend zeigen möchten. Wir freuen uns auf Sie und wünschen
Frohe Weihnachten!
Ausklingen ließen wir das Jahr gemeinsam bei Punsch, Sacks und leckeren Keksen.
Danke an alle Beteiligten!

Adventssingen 2016


Für viele ist die Teilnahme am Adventssingen am 3. Advent in der Bartholomäuskirche in Wittenburg schon eine feste Tradition. In diesem Jahr wurde das Programm durch drei Chöre gestaltet. Der Kirchenchor der katholischen Kirche Wittenburg und der Jugendchor der Bartholomäuskirche sangen gemeinsam mit uns ein umfangreiches Programm.  Gleich zu Beginn der Veranstaltung erklang der dreistimmige Chorsatz „TRANSEAMUS“ mit 65 Stimmen aus dem katholischen und evangelischen Chor zu Begleitung der Orgel. Im Anschluss zeigten die zwanzig Sängerinnen und Sänger des katholischen Chors ihr Können und sangen sieben Lieder von Weihnacht und Frieden.
 Weihnachtlich ging es weiter, als wir folgende Stücke aufführten:
Weihnacht, strahlendes Fest – ein schwedisches Weihnachtslied
Maria durch den Dornwald ging
So bitter was des Winters eisige Gewalt
Alle psallite cum luja
Der Morgenstern ist aufgedrungen – Preaetorius
Der Quempas (Den die Hirten lobeten sehre) - Praetorius
01-Adventsing-2016
02-Adventsing-2016
03-Adventsing-2016
04-Adventsing-2016
05-Adventsing-2016
06-Adventsing-2016
07-Adventsing-2016
08-Adventsing-2016
1/8 
start stop bwd fwd

Der Jugendchor bot „The holly and the ivy girl“  und “Mary, did you know” dar. Die Mädchen wurden dabei tatkräftig von einem jungen Mann unterstützt.
 
Den krönenden Abschluss des Konzertes bildete die Darbietung der englischen Lyrik  „Myn lyking“ aus dem 15. Jahrhundert. Alle Sängerinnen und Sänger der drei Chöre wirkten mit  – wenn Sie mitgerechnet haben, es waren ca. 80 Personen.

Wir blickten nach dem Konzert in viele begeisterte Gesichter und mancher Zuschauer hätte sich eine Zugabe gewünscht.


Ewigkeitssonntag 2016


„Der Abend kommt die Nacht zieht Kreise und immer schwächer wird das Licht“ –
dieses schöne vierstimmige Chorlied bewegte unseren Pastor Martin Waack zu
einfühlsamen Worten in seiner Predigt. Auch der Chor hatte im vergangenen Jahr
einen Verlust zu verkraften. Unser musikalisches Talent Christian Scheibe –
Sänger und Posaunenbläser – verstarb im Januar nach kurzer schwerer Krankheit.
Christian wir erinnerten uns an dich. Auch du mochtest dieses Lied sehr.
Weiterhin sangen wir das „Ave verum Corpus“ von Mozart und das Trostlied zum
Ewigkeitssonntag „Nun sich das Herz von allem löste“.

Erntedankfest 2016


Erntedankfest am 9.10.2016 Der Gottesdienst zum Erntedankfest wurde natürlich wieder musikalisch bereichert, sowohl von der „Wittenburger Sängerey“ als auch der „Bläserey“. Als Gast an der Orgel wirkte außerdem S.J. Schwab mit. Von der Orgelempore aus begrüßten die Bläser die Gottesdienstbesucher (Viadana, Doppelchor mit Orgel)  und im weiteren Verlauf begleiteten sie die Gemeinde-Lieder.
Saengerey-2016
Saengerey-Orgel-2016
Saengerey-2016
Saengerey-Orgel-2016
1/2 
start stop bwd fwd

Der Chor präsentierte sich zuerst ebenfalls von der Empore aus mit der zeitgenössischen Choralmotette „Gott, unser Schöpfer, lass dein Lob uns singen“ von Zsolt Gárdonyi. Etwas anspruchsvoller war dabei die exakte Koordination von Orgel und dem vierstimmigen Chor, aber am Ende war Maria doch zufrieden! Und für die Sänger war es auch ein besonderer Genuss, von oben, dem Altar gegenüber, in die Kirche hinein zu singen! Die beiden weiteren Chorstücke waren dagegen „Heimspiele“: Im Rahmen der Abendmahlsliturgie sangen wir den Negro Spiritual „Let Us Break Bread Together“ anstelle des „Heilig ist Gott der Vater …“ und zum Abschluss den Kanon „Schalom chaverim“ als Segenslied. Darbietende und Zuhörer waren am Ende hoch zufrieden.

Ostern 2016


Im Rahmen der Osterfeierleichkeiten unterstützte unser Chor die Gottesdienste am Karfreitag und Ostersonntag.
Karfreitag wurde der Gottesdienst durch die Passionsgeschichte geprägt. Wir begannen mit dem „Ave verum Corpus“ von Mozart ein lateinisches Stück für vier Chorstimmen. Dieses wurde mit Maria am Klavier begleitet. Als Einstimmung auf die Predigt sangen wir Liebholds Stück „Befiel dem Herrn deine Wege“. Dieses wiederholten wir nach der Predigt, um das Gesagte mit der Musik ein weiteres Mal wirken zu lassen. Unser Auftritt kam bei den Besuchern des Karfreitaggottesdienstes sehr gut an. Über dieses Lob freuten wir  uns sehr.
Chor Ich lobe meinen Gott
chor zu Segne den Mond
Chor Ich lobe meinen Gott
chor zu Segne den Mond
1/2 
start stop bwd fwd

Der Gottesdienst am Ostersonntag war geprägt von drei Taufen. Die kleine Lara, der kleine Lian Oliver und der größere Elias feierten an diesem Tag ihre Taufe. Der Gottesdienst begann mit einem Vorspiel des Bläserchores. Nach der Begrüßung stimmten wir das fünfstimmige „Ich lobe meinen Gott“ mit Klavierbegleitung an. Auch die Gemeinde sang viele Lieder in Begleitung der Bläser oder der Orgel, so z. B. „Christ ist erstanden“ und „Der schöne Ostertag“. Zum Ende des Gottesdienstes konnten die Besucher den vierstimmigen Kanon „Segne den Mond“ aus der Keltischen Messe begleitet von Klavier, Flöte und Geige genießen. Aufführungen mit mehreren Instrumenten sind für viele immer ein ganz besonderes Erlebnis. Während der Proben verpassten wir regelmäßig unseren Einsatz, weil wir von den drei Instrumenten ganz fasziniert waren. Heute aber klappte alles wunderbar.


Download Name Play Size Duration
download es tönen die lieder
Kinderchor ev. Kirche Wittenburg

2.6 MB 1:07 min
download jubilate deo
Kinderchor ev. Kirche Wittenburg

2.6 MB 1:08 min